Dies ist ein wichtiger  Grundsatz unseres Handelns. Die langfristige Sicherung  des wirtschaftlichen Erfolgs unseres Unternehmens geht für uns einher mit dem Streben nach bestmöglichem Schutz der Umwelt. Das gilt sowohl im Hinblick auf die Entwicklung neuer Produkte als auch bei der Anwendung effizienter, ressourcenschonender Herstellungsverfahren.

Durch regelmäßiges Vereinbaren, Überprüfen und Bewerten von Qualitäts-, Umweltschutz- und Sicherheitszielen bewirkt Pickhardt & Gerlach einen permanenten Verbesserungsprozess zur Sicherung des Standorts und der Zukunft des Unternehmens.

Die langfristige Zufriedenheit der Kunden ist für Pickhardt & Gerlach ein vorrangiges Ziel. Hierfür müssen die Qualität der Produkte, Prozesse und Leistungen, der Umweltschutz und die Sicherheit dauerhaft gewährleistet werden. Wir alle sind für die Qualität unserer erbrachten Leistungen selbst verantwortlich, deshalb überlassen wir nichts dem Zufall. Um eine gleichbleibende Oberflächenbeschichtung zu gewährleisten, setzen wir z.B. in jeder Veredelungsanlage ein Inline-Schichtdickenmessgerät ein welches den Beschichtungsprozess nach strengen Vorgaben prüft und selbstständig regelt.

Die Erfüllung der Anforderungen der Qualitätsnorm DIN EN ISO 9001 und der Umweltmanagementnorm DIN EN ISO 14001 stellt unser integriertes Managementsystem (IMSI) sicher. Ferner sind die Forderungen des Sicherheitsmanagementsystems nach der Störfallverordnung darin einbezogen. Auf der Grundlage der Leitlinien garantiert Pickhardt & Gerlach einen Standard, der sich nicht nur an gesetzlichen Vorgaben orientiert.

Nicht nur unser Standort inmitten des grünen Sauerlands und der unmittelbaren Nähe zur Lenne macht uns naturverbunden. Sondern auch unser Anspruch an nachhaltiges Handeln, der unsere tägliche Arbeit bestimmt. Dass sich bei der Herstellung von elektrolytisch veredelten Bändern Emissionen, Abwasser und Abfälle niemals völlig vermeiden lassen, ist uns bewusst. Doch durch die ständige Modernisierung und Weiterentwicklung der umweltschonenden Produktionsverfahren von Pickhardt & Gerlach werden die davon ausgehenden Umweltbelastungen weiterhin kontinuierlich gesenkt.

Unsere Bemühungen in Sachen Umweltschutz werden streng überwacht und nach der Umweltmanagementnorm DIN EN ISO 14001 seit 1996 zertifiziert.

Die Entscheidung für die Einführung eines Energiemanagementsystems und dessen Zertifizierung nach ISO 50001 im Jahr 2017 basierte auf der konsequenten Weiterentwicklung unseres integrierten Managementsystems für Qualität, Umweltschutz und Sicherheit. Dazu wurde unser Einsatz für die stetige Erhöhung der Energieeffizienz in die Unternehmenspolitik und somit in die Unternehmensziele integriert.

Systematische Erfassung und Monitoring der Energieströme und regelmäßige Sitzungen des Energiemanagement-Teams dienen der Ermittlung der Energieeinsparungspotenzialen und schaffen nicht zuletzt Grundlagen für Investitionsentscheidungen in der Energieeffizienz. Das Energiemanagementsystem versetzt uns in die Lage, die festgelegte Energiepolitik einzuhalten und unsere energetische Leistung durch einen systematischen Ansatz stetig zu verbessern.

Diese Webseite verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und unser Angebot stetig zu verbessern. Informationen zu unserer Datenschutz-Politik, zu Cookies und wie Sie sie ablehnen finden Sie unter Datenschutz

Wir verwenden Google Analytics um unsere website zu optimieren. Sie können die Erfassung Ihrer Daten verhinder, indem Sie auf diesen Link klicken und Google Analytics deaktivieren

OK, einverstanden